Dr. Claudia Culibrk

Die Orthomolekulare Medizin (OM) ist Vorbeugung und Therapie durch gezielte Zufuhr von Nährstoffen. Dazu gehören unter anderem Vitamine, Spurenelemente oder sekundäre Pflanzenstoffe. Ein Bereich der OM befasst sich zusätzlich mit Entgiftungstherapie wie z.B. der Ausleitung von Schwermetallen. 

 

Der Bedarf an zusätzlichen Nährstoffen entsteht aus: 

 

Mangelnder Zufuhr und

Erhöhtem Bedarf, der ursächlich mit (oxidativem) Stress verbunden ist. 

 

Stressoren können Krankheit, Umweltbelastung, körperliche und psychische Hochleistungen bis hin zu Überforderungsprozessen sein. 

 

Aus diesen Gründen ergibt sich eine umfangreiche Liste von Indikationen für die Orthomolekulare Medizin. Angefangen bei der Leistungsförderung in Sport und im aufgabenreichen Alltag bis hin zur Unterstützung bei einer großen Anzahl von Krankheitsbildern der Medizin.  

 

Bei folgenden Indikationen ist die Orthomolekulare Medizin besonders wirkungsvoll: 

 

Chronische Müdigkeit 

Depression 

Fatigue-Syndrom 

Rezidivierende Infekte 

Tumorerkrankungen 

Zahnsanierung 

Schlafstörungen 

Demenz 

 

Weitere wichtige Anwendungsgebiete sind: 

Bluthochdruck 

Diabetes mellitus 

Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises 

Arthrose 

Hautkrankheiten 

Augenerkrankungen 

Herzkrankheiten 

Osteoporose 

 

Jeder Mensch ist ein Individuum mit ureigensten Bedürfnissen und verdient eine ebenso individuelle Zuwendung und Betreuung. Es ist Frau Dr. Claudia Culibrks Anliegen, dies in einem ganzheitlichen Betreuungsprozess mit Ihnen persönlich zu erarbeiten und anzuwenden.

 

 

Ablauf einer orthomolekular-medizinischen Behandlung

 

Im Rahmen eines Erstgespräches werden Probleme und Anliegen in aller Ruhe besprochen. Hier bitte vorhande Befunden mitnehmen. Anschließend wird nach Analyse des Nährstoffstatus eine gezielete, exakt auf Sie abgestimmte Therapie begonnen. 

 

Das Erstordinationspaket beträgt 110 Euro. Es beinhaltet Anamnese, Status und Zuweisung zur Vollblutanalyse. Die Vollblutanalyse kann nur teilweise von den Krankenkassen bezahlt werden. Der Umfang dessen hängt vom Beschwerdebild des Patienten ab. 

 

Im Anschluss erfolgt im persönlichen Gespräch die Befundinterpretation mit Therapieerstellung.

 

Je nach Befund und Befinden ergeben sich Verlaufskontrollen, die mit 70 Euro pro Einheit (ca 50 min.) anberaumt sind.

 

 

http://www.anshen.at/index.php?cat=209&page=414

Dr. Claudia Culibrk promovierte 1999 an der Medizinischen Universität Wien zum Doktor der gesamten Heilkunde.

 

Sie war im Anschluss (mit Ausnahme einer Elternkarenz) bis 2015 im Krankenhaus tätig, zuletzt als Fachärztin für Innere Medizin. Während der Berufsausübung als angestellte Ärztin widmete sich Frau Dr. Culibrk privat in kontinuierlicher Fortbildung dem breiten Angebot komplementärer Behandlungsformen. 

 

Neben der besonderen Hinwendung zur Pflanzenheilkunde und Aromatherapie ergaben sich Schwerpunkte in den Bereichen Orthomolekulare Medizin, Präventiv- und Umweltmedizin, zertifiziert durch Diplomausbildungen der Österreichischen Ärztekammer, sowie das Diplom als Tanzpädagogin und die Berechtigung zur Ausübung der Sportpädagogik.