Projektkurzbeschreibung:

Sprachausbildung und Begleitprogramm von medizinischen Arbeitskräften (Pflege, DGKP, Ärzte) aus den südlichen und östlichen EU-Mitgliedstaaten, der dort in Ausbildung befindlicher junger Menschen.

Somit haben diese nach fertiger Ausbildung mit erreichen Sprachlevel B2 sofort die Möglichkeit in Österreich zu arbeiten. 

Zahlreiche junge Menschen sind an einer Sprachausbildung mit anschließendem Arbeitsaufenthalt in Österreich interessiert. Die beschriebenen Länder haben eine sehr junge Bevölkerung und die angebotenen Beschäftigungsverhältnisse liegen monetär deutlich unter den in Österreich angebotenen Gehältern.

 

Mögliche Auftraggeber: Bundesministerium/Land/Stadt

Regionen: Bulgarien, Griechenland, Rumänien, Serbien

 

Ausgangssituation:

In Österreich herrscht in der Altenpflege ein Fachkräftemangel. Nach Expertenschätzung wird im Zuge des demografischen Wandels die Zahl der Pflegebedürftigen eklatant steigen. Ohne grundlegende Weichenstellungen werden rund eine hohe Zahl der Stellen in der Pflege unbesetzt bleiben.

 

Nach allen aktuellen Studie kann der Fachkräftemangel aufgrund der demografischen Entwicklung in Österreich mittel- und langfristig nicht durch einheimische Kräfte gedeckt werden. 

 

 

Ziel:

Gegenwärtigen Potenziale an  medizinischen Arbeitskräften in den südlichen und östlichen EU-Mitgliedstaaten der in Ausbildung befindlicher junger Menschen für den Standort Österreich nutzen.

 

Vorgehensweise/Pilotprojekt: 

Staatlich geförderter 1 Jahres online Sprachkurs wird einer Gruppe von 100 Personen, die sich in medizinischer Ausbildung  befinden zur Verfügung gestellt. Berufsbegleitende Sprachkurse und interkulturelle Begleitprogramme machen das Ankommen im neuen Alltag möglich. Als Ansprechpartner begleitet Medtour die Auszubildenden und ihre Praxispartner.